Cookie Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies zur Analyse von Websitezugriffen. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

EPP Deutschland: Eine Einführung

Was ist das und was sagt er aus?

Der Europäische Paddel-Pass ist ein gemeinsames Ausbildungskonzept von vielen nationalen Kanuverbänden aus ganz Europa. Neben einem gemeinsamen Kern gibt es landestypische Besonderheiten, die sich an den jeweils vorherrschenden Gewässerarten orientieren.

EPP Deutschland ist die nationale Ausprägung des EPP für den Kanusport in Deutschland. Hier handelt es sich um ein Sportabzeichen. Auf der einen Seite gibt es Vereinen und Kanuschulen einen Rahmen für die Aus- und Wilderbildung vor, auf der anderen Seite ist es ein ganz persönlicher Qualifizierungsnachweis über sportliche Fähigkeiten, die zum Zeitpunkt einer Prüfung nachgewiesen werden konnten.

Das mehrstufige System ist dabei in ähnlicher Form auch in vielen anderen Sportarten etabliert. Das bedeutet: Der EPP Deutschland ist ein freiwilliger Qualifizierungsnachweis. Wir empfehlen unseren Mitgliedern, im Rahmen unserer Aus- und Weiterbildungsangebote, die mit dem Erwerb eines Sportabzeichens nötige Prüfung zu absolvieren. Ein qualifizierter Nachweis eigener Fähigkeiten, sei es bei der Teilnahme an Touren oder beim Leihen von Material oder Booten, hat sich immer als Vorteilhaft erwiesen.

Die erste Stufe ist der klassische Einsteigerkurs, die zweite ein Fortgeschrittenenkurs mit speziellen Techniken. Ab Stufe drei wird dann nach Gewässerarten unterschieden: Touring, Wildwasser und Küste. Ein Quereinstieg ist jederzeit möglich: Da bei einem Sportabzeichen gefragt ist, bestimmte Fähigkeiten nachzuweisen, kann an einer Prüfung grundsätzlich jeder teilnehmen, der meint, die Anforderungen zu erfüllen. In höheren Stufen muss folglich kein formeller Nachweis erbracht werden, dass der EPP Deutschland der niedrigeren Stufen vorhanden ist. Da die Inhalte der Stufen jedoch aufeinander aufbauen, müssen die tatsächlichen Kenntnisse selbstverständlich vorhanden sein. So können gerade bei Prüfungsfahrten auf einem höheren Level seitens des Veranstalters Eingangsvoraussetzungen klar definiert werden. Die Stufen Basis, Eins und Zwei gibt es für Kajak- und Canadierpaddler und in einer speziell aufs Sportgerät ausgerichteten Variante für Stand-Up-Paddler. Die Stufen Drei und Vier richten sich an Kajakfahrer.

Um den EPP zu erwerben, gibt es zwei Möglichkeiten:

Teilnahme an einem Kurs, dabei werden die einzelnen Aspekte trainiert und geschult. Am Ende des Kurses wird durch eine kleine Prüfung des Erreichen der Anforderungen des jeweiligen EPP bestätigt und dann das Abzeichen erteilt.

Teilnahme an einer Prüfung: Separat ausgewiesen oder als Prüfungsblock im Rahmen einer Fahrt überzeugt sich der verantwortliche Trainer davon, dass der entsprechende Erfahrungslevel tatsächlich vorhanden ist und erteilt dann das Abzeichen.

Für beide Varianten ist es erforderlich, dass die Veranstaltung beim DKV angemeldet wurde.

Die Basisstufe darf von DKV-Fahrtenleitern (Ausrichtung: Kajak und Canadier) oder SUP-Instruktoren (Ausrichtung: SUP) abgenommen werden. Die Stufen 1 und 2 (Kajak und Canadier) können durch alle DKV-Fachübungsleiter ("C"-Lizenz) angenommen werden. Für die Stufen 1 und 2 in der Ausrichtung SUP braucht der DKV-Fachübungsleiter die Zusatzqualifikation Stand-Up-Paddling ("SUP-Instruktor"). Stufe 3 wird ebenfalls durch Fachübungsleiter geprüft, diese müssen aber die Zusatzqualifikation EPP Deutschland in Stufe 4 der jeweiligen Fachrichtung haben. Stufe 4 kann nur durch DKV-Kanulehrer ("B"-Lizenz") ausgerichtet werden. Daneben bieten einige gewerbliche Kanuschulen im Rahmen ihrer Kurse die Möglichkeit, den EPP zu erwerben. Das bezieht sich dann meist auf die höheren Stufen 3 und 4 und ist ein Angebot, das vom DKV als Lizenzgeber entsprechend genehmigt wurde.

Im Rahmen unserer Einsteigerkurse bieten wir die Abnahme des EPP Deutschland Stufe 1 an. Fortgeschrittenenkurse für den EPP Deutschland Stufe 2 gehören zu unserem regelmässigen Programm. In den Stufen 3 und 4 können wir bei entsprechender Nachfrage eine Ausbildung oder Abnahme anbieten. Üblich sind hier aber vereinsübergreifende Angebote über den Kanubezirk, den LKV oder DKV.

Nachdem der EPP im Januar 2018 um "Touring"-Angebote auf den Stufen 3 und 4 erweitert wurde, ist im Juni 2019 ein Ausbau für Stand-Up-Paddling auf den Stufen Basis, 1 und 2 dazugekommen.

Kanuausbilder
Aktiv für Familien
Kanustation
Aktiver Verein
Paddel-Klub Hannover e.V.
Schützenallee 30
30519 Hannover

Youtube - Kanal

DKV-Kanutube

PKH@twitter